Das Skelett vom Frettchen

 

Die Wirbelformel für die Frettchen lautet : C 7 , T 15 , L 5 (6) , S 3 , Cd 18.

C = Halswirbel ; T = Rückenwirbel ; L = Lendenwirbel ; S = Kreuzbeinwirbel ; CD = Schwanzwirbel

 

Frettchen haben 14 - 15 Rippenpaare. Aber einige Frettchen haben 14 Rippen auf der einen Seite und 15 Rippen auf der anderen Seite. Die ersten 10 Rippen sind mit dem Brustbein verbunden und die restlichen 4 - 5 Rippenpaare bilden den Rippenbogen. Bei Frettchen sind die Rückenwirbel eingefasst von dem ersten Rippenpaar und dem Brustbein, deshalb ist der Einlass sehr eng. Da früher die Rückenwirbel größer und massiger waren, kann daher eine schmerzhafte Störung des normalen Schluckvorgangs und gestörte Atemfähigkeit kommen.

Jede von den Frettchenpfoten hat fünf Klauenzehen. Die erste Zehe von jedem Fuß hat nur zwei Zehenglieder, wohingegen jede andere Zehe drei Glieder hat. Die Klauennägel können nicht eingezogen werden wie bei Katzen, sondern müssen regelmäßig gekürzt werden.

Männliche Frettchen haben einen Penisknochen, der wie ein "J" geformt ist. Dieser kann zu Komplikationen mit der Harnröhre führen, wenn man mittels eines Katheders Harn entnimmt.

 

 

1. Gesamtansicht

 
 1. knöcherndes Schädeldach 18. Handwurzelknochen
 2. Zungenbeimapparat 19. elfter Handwurzelknochen
 3. Kehlkopf 20. Mittelhandwurzelknochen
 4. sieben Halswirbel 21. Weichenbein
6. Schulterblatt   22. Hüfte
7. fünfzehn Brustwirbel   23. Schambein
8. fünf Lendenwirbel   24. Oberschenkelknochen
9. drei Kreuzbeinwirbel   25. Kniescheibe
10. achtzehn Rutenwirbel   26. Sesambein
11. erste Rippe   27. Schienenbein
12. Hangriff   28. Wadenbein
13. Brustbein   29. Fußwurzelknochen
14. Schwertfortsatz des Brustbeins   30. Fersenbein
15. Oberarmknochen   31. Mittelfußwurzelknochen
16. Speiche   32. Sprungbein
17. Ellenbogenknochen   33. Penisknochen

 2. Detailansicht Kopf und Hals