Bärbel und Suse

aufgenommen am 17.10.2018

 

 

Da ihre Halterin durch eine drastische Veränderung in ihrem Leben Bärbel und Suse nicht mehr gerecht werden konnte, zog dieses 7 jährige  Damen-Duo in unsere Arche ein. Leider fanden sie die vielen Frettchen nicht spannend und verschanzten sich quasi in ihrer Transportbox. Da das aber keine Option für uns ist, quartierten wir sie nach 4 Tagen quartierten in unserem Büro ein ein, wo Katzi Lilly ihr selbst gewähltes Reich hat.

Kaum dort, wurden die zwei Seniorinnen recht munter, erkundeten ihr neues Revier und befanden es für angemessen. So blieben dort.

Bärbelchen brachte in ihrem Köfferchen ein stark voran geschrittenes Cushing mit, was sie zwischenzeitlich fast völlig haarlos werden ließ. Aber inzwischen wirkt der Hormnchip und wir können fast täglich neue kleine Haarspitzen an ihr bewundern.

Die Suse war etwas "strubbelig" was man aber in Anbetracht ihres Alters fast als normal einschätzen kann. Zur Sicherheit haben wir sie aber für einen großen Gesundheitscheck unserer Tierärztin vorgestellt und Gewissheit erhalten, dass sie völlig o.k. ist.

Als echte Futterexperten war der Anfang recht beschwerlich (z.B. rohes Fleisch ist für sie nur als Wohnraumdeko geeignet), aber eine Rücksprache mit ihrer ehemaligen Halterin, hat jetzt auch diese Problematik beseitigt , so dass Suse bald Miss Molly heißt und Bärbelchen locker ihr Gewicht hält .

 

 

links Suse - rechts Bärbel

bei ihrer Ankunft

Suse fast ohne Haare

Freu,

die neuen Haare wachsen,

endlich nach 2 Monaten